) page.headerData.9999 = TEXT page.headerData.9999.value(

7 Tage für Frieden

Innovative Aspekte für die Pädagogische Praxis

Seit 2018 wurde vom ASPR in Kooperation mit den Pädagogischen Hochschule (PH) Burgenland und der Kinder- und Jugendanwaltschaft (KiJA) Burgenland sowie der Bildungsdirektion (BD) für Burgenland die jährliche Friedenskonferenz "Friedenspädagogik lernen, lehren, leben" auf Burg Schlaining veranstaltet. 270 Pädagog*innen sowie Vertreter*innen der Schulbehörde und des Ministeriums und Personen aus dem Sozialbereich nahmen daran teil. Geboten wurden ein Expert*innenvortrag (2018: Uli Jäger, 2019: Joachim Bauer) und vertiefende Workshops. Aus der Konferenz hat das Projektteam nun ein neues Format entwickelt, das 2021 erstmals durchgeführt wird: 7 Tage für Frieden - Das burgenländische Friedenspädagogik-Symposium

Programm mit Anmeldelink 

Ausnahmezeiten wie die Pandemie führen bei vielen Menschen zu Gefühlen der Überforderung, Ohnmacht und Angst, die nicht selten Nährboden für Konflikte und Gewalt sind. Das vergangene Jahr machte einmal mehr deutlich, wie wichtig Friedenspädagogik ist, um Gewalt präventiv begegnen und Konflikte kooperativ lösen zu lernen. Daraus entstand die Idee eines burgenländischen Friedenspädagogik-Symposiums. Eröffnet wird das neue Format "7 Tage für Frieden" mit der traditionellen Friedenskonferenz auf der neu renovierten Friedensburg Schlaining. Der Eröffnungsvortrag widemt sich dem Umgang mit Traumate und Angst - Themen, die durch die Pandemie in den gesellschaftlichen Fokus traten. Im Zentrum steht u.a. der pädagogische Umgang mit diesen Phänomenen. Das vielfältige Programm des siebentägigen Syposiums beinhaltet auch kreative Themen wie die Premiere des ersten burgenländischen Friedensmusiktheaters oder die Präsentation aktueller Programme für Schulen. Am Wochenende finden Lesungen von Friedenstexten für Jung und Alt statt. Bekannte Persönlichkeiten entführen interessierte Bwesucher_innen in die bunte Welt des Friedens. An den vier Tagen danach wird ein breites Angebot an sannenden, praxisrelevanten Workshops für Pädagog_innen des gesamten Bildungsspektrums geboten. Alle Veranstaltungen werden dzentral über das Burgenland verteilt und in Zusammenarbeit mit verschiedenen burgenländischen Institutionen durchgeführt. 

Zielgruppe

Alle, die in pädagogischen Berufen tätig sind sowie Studierende der Pädagogischen Hochschule Burgenland.

Anmeldungen können ausschließlich nur über die PH Burgenland erfolgen. 

Programmmanagerin - Ursula Gamauf-Eberhardt

E-Mail: gamauf(at)aspr.ac.at

Telefon: +43 3355 2498 DW 517

Administrative Assistentin - Claudia Hofer

E-Mail: hofer(at)aspr.ac.at

Telefon: +43 3355 2498 DW 507

In Kooperation mit