Konfliktbearbeitung

Unterstützung von Mediation und Dialog mit mannigfaltigen Methoden, auf allen gesellschaftlichen Ebenen und während aller Konfliktphasen

Das ASPR ist seit mehr als 30 Jahren ein Ort der Begegnung, an dem Friedensverhandlungen organisiert und begleitet werden. Es ist aber auch in den Krisenregionen selbst in der Vermittlung zwischen Konfliktparteien tätig. Dafür wurde ein spezifischer Ansatz entwickelt, der es auch ermöglicht mit jeder Konfliktpartei alleine zu arbeiten und sie so auf genuine Verhandlungen mit den anderen Konfliktparteien vorzubereiten.

Für eine verstärkte Wirksamkeit in diesem Bereich, hat das ASPR eine strategische Partnerschaft mit dem Herbert C. Kelman Institut für interaktive Konflikttransformation (HKI).

Die ASPR Arbeitsweise ist von einem integrativen Konflikttransformationsansatz geprägt. Dieser zeichnet sich durch den Fokus auf die Interdependenz von Konflikttransformation, Friedensarbeit, Versöhnungsprozessen sowie der Ermächtigung zu sozialen Transformationen und interkulturellem Dialog aus.

Der Ansatz verbindet unter anderem interdisziplinäre Forschungserkenntnisse aus der Friedens- und Konfliktforschung, der Kritischen Systemtheorie, des Kritischen Realismus, den Kulturwissenschaften, der Politischen Psychologie und der Gruppenpsychologie.

Ziel der Bemühungen ist es einen sicheren Raum durch innovative und interaktive Methoden zu schaffen. Vermittelt wird nicht ausschließlich zwischen Konfliktparteien, sondern man versucht auch die Perspektiven potentieller Veto-Gruppen als essentiellen Bestandteil des Prozessverlaufes zu integrieren. „Insider-Mediator*innen“ werden dabei unterstützt, Konfliktakteur*innen auf konstruktive Gespräche mit Gegnern vorzubereiten, und begleiten auch Dialogprozesse innerhalb einer Konfliktpartei. Der Ansatz gemeinsamer menschlicher Grundbedürfnisse wird genutzt um im Prozess gemeinsame Gerechtigkeitsvorstellungen zu entwickeln und bestehende Machtasymmetrien zu reflektieren.

Die ASPR Expertise in der Konfliktbearbeitung umfasst die Regionen: Westbalkan, Zentralasien, Kaukasus, Sri Lanka, Timor-Leste, Mittlerer und Naher Osten (insbesondere Israel/Palästina und Irak), Sudan, Tunesien, und die Region der Großen Afrikanischen Seen.

In Kooperation mit

Es gibt keine gelungene Vermittlung. Eine jede öffnet jedoch, gerade ob ihres Scheiterns, den Weg zu einer nächsten, weiter gesteckten, die ihrerseits scheitern wird. Aus dieser nicht enden wollenden Verkettung ist die unerschrockene Geschichte unserer Gattung geschrieben ... Irgendwo in mir gibt der Vermittler nie auf. Die Hoffnung ... mag zwischendurch Eklipsen unterliegen ... zehn Tage, zehn Jahre, ein Jahrhundert ... Und meine existentiellste Entscheidung besteht darin, der Vorbote dieses immer wieder neuen Ausgleichs zu bleiben ...

Stéphane Hessel in „Tanz mit dem Jahrhundert“, 1998