) page.headerData.9999 = TEXT page.headerData.9999.value(

Geschäftsführung

Moritz Ehrmann (MA)

Direktor

Moritz Ehrmann ist Direktor des ASPR. Durch seine langjährige Tätigkeit in der Friedensmediation und mit dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz bringt er Erfahrung aus Einsatzorten wie Irak, Kolumbien, Jordanien, Ukraine oder Jemen mit. Er begann seine Karriere als Diplomat im österreichischen Aussenministerium und war dort zuletzt in der Task Force des österreichischen OSZE Vorsitzes 2017 eingesetzt. 

Lukas Wank

Stellvertretender Direktor

Lukas Wank ist der stellvertretende Direktor des ASPR und ist in dieser Funktion u.a. für das Kooperationsportfolio des ASPR mit dem österreichischen Verteidigungsministerium sowie andere einzelne Projekte verantwortlich. Sein Hintergrund liegt in den Bereichen Friedensforschung und Konfliktanalyse, Sicherheitspolitik und Militär, Entwicklungszusammenarbeit und humanitäre Hilfe.

Forschung

Jan Pospisil

Leiter des Forschungsprogramms

Jan Pospisil istForschungsdirektor am ASPR und außerordentlicher Professor für Politikwissenschaft an der Universität Wien. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Friedensprozesse und politische Regelungen, Geberpolitik in der Friedenskonsolidierung, Resilienz sowie die Politik des Südsudan und des Sudan. Er leitete den Arbeitsbereich zu lokalen Friedensabkommen im Political Settlements Research Programme (PSRP) an der Universität Edinburgh, das von der UK FCDO finanziert wird, und wird ein sechsjähriges Folgeprogramm mit dem Namen Peace and Conflict Resolution Evidence Platform (PeaceRep) mitverwalten. Er ist der Autor des Buches "Peace in Political Unsettlement", das bei Palgrave Macmillan erschienen ist. Seine jüngste Monografie über den Südsudan als Fragmentstaat ist soeben auf Deutsch bei transcript erschienen.

 

Konfliktbearbeitung

Adnan Baayo

Adnan Baayo leitet das Libyen-Projekt und verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der humanitären Nothilfe in verschiedenen Regionen wie Libyen, Irak, Jordanien, Bangladesch sowie Nigeria. Davon war er mehr als 6 Jahre für die Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaft tätig, einschließlich des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz und des Libyschen Roten Halbmonds. Bis vor kurzem arbeitete er auch für Terre des hommes als Landesdirektor und stellvertretender Leiter der Notrufzentrale am Hauptsitz.

Mohammad Mahmoud Farghal

Mohammad Mahmoud Farghal ist Projektmanager für die Aktivitäten des ASPR im Irak, die sich auf die Vermittlung und die Förderung des Dialogs zwischen den politischen Akteuren im Land konzentrieren. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in politischen, internationalen und humanitären Angelegenheiten, die er bei der Liga der Arabischen Staaten, den Vereinten Nationen, der ägyptischen Regierung und dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz gesammelt hat. Er hat einen Abschluss in Politikwissenschaften von der Universität Ottawa.

 


Eva Huber

Eva Huber leitet ASPR-Projekte im Sudan und Südsudan. Sie ist Politologin mit Ausbildungen in Afrikanistik und Völkerrecht und verfügt über mehr als 10 Jahre Arbeitserfahrung in VN-Friedensmissionen, VN-Agenturen und NGOs. Politische Arbeit, strategische Planung, Kapazitätsaufbau und Programmkoordination zur Unterstützung von Friedensprozessen zählen zu ihren bisherigen Aufgabengebieten. Der aktuelle kolumbianische Friedensprozess ist ihr Spezialgebiet.

Augustin Nicolescou

Augustin Nicolescou leitet das Holy Land Projekt und ist stellvertretender Direktor des Herbert C. Kelman Institut für Interaktive Konflikttransformation, einem Partner der ASPR. Er trägt auch zu den Forschungs- und Ausbildungsaktivitäten des ASPR bei, mit thematischer Expertise in Konflikttransformation, Dialogprozessen, HDP Nexus, Konfliktsensitivität und "Do-No-Harm" sowie geografischer Erfahrung in Israel, Palästina, Sri Lanka, Zentralasien und dem Südkaukasus.
 


Wolfgang Weilharter

Wolfgang Weilharter ist Projektleiter für das Projekt "Kommunale Friedens- und Konfliktarbeit im Burgenland" verantwortlich. Sein Schwerpunkt liegt in der Durchführung von Mediations- und Dialogprozessen auf kommunaler Ebene, in den Bereichen Kommunalpolitik, Wohnen und Nachbarschaft sowie lokales Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft. 

 

Bildung & Training

Monika Psenner

Leiterin des Programms Training & Bildung

Monika Psenner ist Leiterin des Bereichs Kapazitätsentwicklung am ASPR. Sie koordiniert auch das EU-Ausbildungsportfolio des Zentrums, einschließlich der EU Civilian Training Initiative (EUCTi), der EU Police and Civilian Services Training (EUPCST) sowie des EU Aid Volunteers Programms und vertritt das ASPR in der European Civilian Training Group (EUCTG). Ihr beruflicher Hintergrund liegt in der Entwicklungszusammenarbeit und der humanitären Hilfe aus der Perspektive einer NRO. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Ausbildung, Projekt- und Prozessentwicklung.

 


Samuel Bahlsen 

Samuel Bahlsen ist Mitarbeiter in der Abteilung EU-Ausbildungsprogramme des ASPR. Sein akademischer und beruflicher Hintergrund liegt in den Bereichen Friedensförderung und Konflikttransformation, internationale Entwicklung, Menschenrechte und europäische Außenpolitik.

Ursula Gamauf-Eberhardt

Ursula Gamauf-Eberhardt ist Projektmanagerin für den Bereich der Friedenspädagogik. Sie verantwortet auch die OSZE Trainingsprogramme. Ihre thematischen Schwerpunkte inkludieren Friedenserziehung, Vergangenheitsarbeit und die OSZE.

 


Susanne J. Györög

Susanne J. Györog ist Projektmanagerin der integrierten Trainingskurse im Rahmen des European Security and Defence College (ESDC). Ihre Spezialisierungen umfassen Humanitäre Hilfe, Postkonflikt Recovery, Sicherheitssektor Reform, Schutz von Zivilisten und zivil-militärische Koordination in komplexen Krisen sowie Friedensmissionen.

 

Birgit Mayerhofer

Birgit Mayerhofer leitet das Projekt „Kapazitätsaufbau für Humanitäre Hilfe in West Afrika“ in Kooperation mit dem Kofi Annan International Peacekeeping Training Centre (KAIPTC) in Ghana. Ihre thematischen Schwerpunkte umfassen die Verbindung von Humanitärer Hilfe, Entwicklungszusammenarbeit und Friedenssicherung (HDP Nexus), Integrität/Anti-Korruption und Inklusion/Chancengleichheit.


Rebecca Trixa

Rebecca Trixa ist Mitarbeiterin der Projekte „Kapazitätsaufbau für Humanitäre Hilfe in West Afrika“ und „Internationales ziviles Peacebuilding Trainingsprogramm". Ihr beruflicher Hintergrund setzt sich aus Erfahrungen in den Bereichen Entwicklungszusammenarbeit, Friedens- und Konfliktforschung sowie Bildungsarbeit zusammen. In diesem Rahmen kann sie die Perspektiven verschiedener Ebenen von Regierungsorganisationen, NROs sowie des Privatsektors bündeln.

Operative Unterstützung 

Claudia Hofer

Claudia Hofer ist administrative Fachkraft für die Bereiche Forschung, Friedenspädagogik, OSZE und EU bezogenen Ausbildungen, sowie für das Projekt Kapazitätsaufbau für Humanitäre Hilfe in West Afrika.


 

Walter Hofer

Walter Hofer kümmert sich mit Sorgfalt um die ASPR Gebäude. Sein Steckenpferd ist der Zivilschutz, dieses Wissen lässt er immer wieder auch in die Tätigkeiten am ASPR einfließen.
 

 


Elisabeth Horvath

Elisabeth Horvath ist Finanzverwalterin und Buchhalterin in den Bereichen Basis- und Projektfinanzierung.



 

Manuela Jerabek

Manuela Jerabek ist staatlich geprüfte Bibliothekarin und verantwortlich für den Ankauf, die Archivierung und Bestandspflege, der in der Friedensbibliothek aufgestellten Publikationen, sowie der Unterstützung und Bearbeitung von Anfragen seitens der Bibliotheksnutzer*innen.
 


Elke Marksteiner

Elke Marksteiner ist als Kommunikationsmanagerin verantwortlich für Öffentlichkeitsarbeit sowie grafische Gestaltung. Sie verantwortet die bewusstseinsbildenden Aktionen und verwaltet die ASPR Social Media Kanäle.
 

Hanna Orthofer-Fichtner

Hanna Orthofer-Fichtner katalogisiert die Bestände des ehemaligen Friedensmuseums. Seit vielen Jahren ist sie am Institut als Friedenspädagogin tätig und unterstützt Jugendliche und Kinder im Rahmen der Friedenswochen bei der Ausbildung von Konfliktkompetenzen. Als Diplomierte Mediatorin und Sozialarbeiterin leistet sie zudem einen wertvollen Beitrag bei der Entwicklung der Trainingsprogramme.


Silvia Polster

Silvia Polster ist administrative Fachkraft für das „International Civilian Peacekeeping and Peacebuilding Training Programme“ und spezifisch angefragte Kurse.

 

 

Yerivan  Pruscha

Yerivan Pruscha ist Programmassistentin für das Konfliktbearbeitungsprogramm und verwaltet das ASPR Büro in Wien.


Martina Tader

Martina Tader ist administrative Fachkraft, arbeitet im ASPR Sekretariat und ist zuständig für die Personal- und Projektfinanzverwaltung.

 

 

Berater

 

Abdussalam Elbelazi

Abdussalam Elbelazi ist Senior Advisor beim ASPR, insbesondere im Bereich Wasser und Konflikt in Libyen. Seit 2015 ist er bei der CMI-Stiftung als Berater für libysche Angelegenheiten tätig, wo er in vielen Fällen im Zusammenhang mit dem Konflikt in Libyen als Vermittler fungiert.

Affilierte Personen

Tamra Pearson d’Estrée

Tamra Pearson d'Estrée ist Professorin für Konfliktlösung an der Josef Korbel School of International Studies an der University of Denver, Colorado, USA, und leitet die Conflict Engagement & Resolution Initiative der Universität. Sie forscht zu sozialpsychologischen Dimensionen interfraktioneller Konflikte, Verhandlungen und Lösung, insbesondere zu Identitätsdynamik, Gestaltung und Konfliktlösungsfähigkeit in Eskalations- und Lösungsprozessen. Ihre Arbeit an friedensbildenden Prozessen verbindet Forschung mit professioneller Praxis in gespaltenen Gesellschaften und Gemeinschaften. Sie untersucht auch die Verwendung von Evaluierungen zur Verbesserung der internationalen, ökologischen und politischen Konfliktlösung.

Wilfried Graf

Wilfried Graf (Dr.phil.) ist Mitbegründer und Co-Direktor des Herbert C. Kelman Instituts für interaktive Konfliktbearbeitung, mit welchem das ASPR im Bereich der Konfliktbearbeitung kooperiert. Seine Schwerpunkte inkludieren Konflikttransformation und Begleitung von Friedensprozessen mit einem Fokus auf Komplexitätstheorie, Kritischer Realismus, Grundbedürfnistheorien und soziopsychologische Aspekte von Frieden und Konflikt. Als Scholar-Practitioner liegt ihm die Umsetzung theoretischer Erkenntnisse in die Praxis besonders am Herzen. 


Wolfgang Hofkirchner

Wolfgang Hofkirchner ist Außerordentlicher Professor im Ruhestand an der TU Wien für Technology Assessment. Seine Forschungen zielen auf die gesellschaftliche Transformation in eine Globale Nachhaltige Informationsgesellschaft. Sein Ansatz ist transdisziplinär. Er gab den ersten Band von Edgar Morins Methode auf Deutsch heraus.

Gudrun Kramer

Gudrun Kramer war von April 2017 bis Juni 2021 Direktorin des ASPR. Ihre thematischen Schwerpunkte inkludieren Konflikttransformation, Begleitung von Friedensprozessen, Friedensförderung im Rahmen von Entwicklungszusammenarbeit, Stärkung sozialer und politischer Teilhabe, und psychosoziale Arbeit.


Werner Wintersteiner

Dr. Werner Wintersteiner, Univ.-Prof. i. R., Friedenspädagoge; Gründer und ehemaliger Leiter des Zentrums für Friedensforschung und Friedensbildung der Universität Klagenfurt; Mitglied des Leitungsteams des Masterlehrgangs “Global Citizenship Education”.