) page.headerData.9999 = TEXT page.headerData.9999.value(

Geschäftsführung

Moritz Ehrmann

Direktor

Moritz Ehrmann ist Direktor des ACP und leitet den Bereich Konfliktbearbeitung. Durch seine langjährige Tätigkeit in der Friedensmediation und mit dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz bringt er Erfahrung aus Einsatzorten wie Irak, Kolumbien, Jordanien, Ukraine oder Jemen mit. Er begann seine Karriere als Diplomat im österreichischen Aussenministerium und war dort zuletzt in der Task Force des österreichischen OSZE Vorsitzes 2017 eingesetzt.

Eva Huber

Stellvertretende Direktorin

Eva Huberist stellvertretende Direktorin des ACP und ist in dieser Funktion u.a. für das Kooperationsportfolio des ACP mit dem österreichischen Verteidigungsministerium sowie andere einzelne Projekte verantwortlich. Sie ist Politologin mit Ausbildungen in Afrikanistik und Völkerrecht und verfügt über mehr als 10 Jahre Arbeitserfahrung in VN-Friedensmissionen, VN-Agenturen und NGOs. Politische Arbeit, strategische Planung, Kapazitätsaufbau und Programmkoordination zur Unterstützung von Friedensprozessen zählen zu ihren bisherigen Aufgabengebieten. Neben der Leitung des ACP-Projektportfolios im Sudan und Südsudan, ist der Friedensprozess in Kolumbien derzeit ihr Spezialgebiet.

Konfliktbearbeitung

Mercedes Corrales

Mercedes Corrales ist Event Support Officer und Junior Project Manager im Bereich Konfliktbearbeitung. Sie ist Absolventin eines Traineeships im österreichischen Außenministerium, sowie des MAIS Programms der Diplomtischen Akademie Wien.

Augustin Nicolescou

Augustin Nicolescou ist Senior Project Manager für das Holy Land Projekt und ist stellvertretender Direktor des Herbert C. Kelman Institut für Interaktive Konfliktlösung, einem Partner der ACP. Er trägt auch zu den Forschungs- und Ausbildungsaktivitäten des ACP bei, mit thematischer Expertise in Konfliktlösung, Dialogprozessen, HDP Nexus, Konfliktsensitivität und "Do-No-Harm" sowie geografischer Erfahrung in Israel, Palästina, Sri Lanka, Zentralasien und dem Südkaukasus.


Wolfgang Weilharter

Wolfgang Weilharter ist Projektleiter für das Projekt "Kommunale Friedens- und Konfliktarbeit im Burgenland" verantwortlich. Sein Schwerpunkt liegt in der Durchführung von Mediations- und Dialogprozessen auf kommunaler Ebene, in den Bereichen Kommunalpolitik, Wohnen und Nachbarschaft sowie lokales Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft. 


Forschung

Adham Hamed

Leiter des Bereichs Forschung

Adham Hamed ist Leiter der Forschung am ACP. Er ist Diplomat, Friedens- und Konfliktforscher und war zuvor im Auswärtigen Amt in Berlin tätig, wo er als Referent für den Schutz von Journalist*innen, Medienmacher*innen und Verteidiger*innen der Meinungsfreiheit in Krisen und Konflikten arbeitete.


Fatma Haron

Fatma Harons ist als Senior Project Manager an der Entwicklung von Hochschulkapazitäten beteiligt. Ihr transdisziplinärer akademischer Hintergrund führte nach Ankara als wissenschaftliche Mitarbeiterin zum Friedensprozess und als Projektmitarbeiterin an die Leopold-Franzens-Universität Innsbruck. Sie arbeitete auch zu Themen der Postmigration, social remittances, anti-Muslim racism und Idenfikationsprozessen.

Jana Kußmann

Jana Kußmann ist Praktikantin im Bereich Forschung am ACP.


Alba Losert

Alba Losert ist Research Assistant am ACP für das Projekt der Hochschulentwicklung. Sie arbeitete in Kapazitätsentwicklungsprojekten für Bildung in Addis Ababa, Ramallah und Accra. Ihre wissenschaftliche Arbeit fokussiert sich auf epistemische Gewalt und Formen der Wissensproduktion. Sie studierte Politikwissenschaften und Friedens- und Konfliktforschung. 

Kapazitätsentwicklung

Monika Psenner

Leiterin des Bereichs Kapazitätsentwicklung

Monika Psenner ist Leiterin des Bereichs Kapazitätsentwicklung am ACP. Sie koordiniert auch das EU-Ausbildungsportfolio des Zentrums, einschließlich der EU Civilian Training Initiative (EUCTi), der EU Police and Civilian Services Training (EUPCST) sowie des EU Aid Volunteers Programms und vertritt das ACPin der European Civilian Training Group (EUCTG). Ihr beruflicher Hintergrund liegt in der Entwicklungszusammenarbeit und der humanitären Hilfe aus der Perspektive einer NRO. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in den Bereichen Ausbildung, Projekt- und Prozessentwicklung.


Nathan Coyle

Nathan Coyle ist Senior Project Manager für den Bereich Peace Tech. Er ist für alle Aktivitäten im Zusammenhang mit Peace Tech und digitaler Entwicklung verantwortlich. Nathan hat mit Regierungen auf der ganzen Welt zusammengearbeitet, um ihre digitalen Maßnahmen zu verbessern. Er ist Fellow der Royal Society of Arts in seinem Heimatland Großbritannien und schreibt für Medien wie The Guardian. Zu seiner Publikation 'Open Data for Everybody: Using Open Data for Social Good" hat Nathan einen TEDx-Vortrag gehalten.

(c) thombartley.com

Ursula Gamauf-Eberhardt

Ursula Gamauf-Eberhardt ist Senior Project Manager für den Bereich der Friedenspädagogik. Sie verantwortet auch die OSZE Trainingsprogramme. Ihre thematischen Schwerpunkte inkludieren Friedenserziehung, Vergangenheitsarbeit und die OSZE.


Susanne J. Györög

Susanne J. Györög ist die Senior Project Manager des Training Teils im Kooperationsprogramm mit dem Bundesministerium für Landesverteidigung und verantwortlich für die Leitung der Spezialisierungskurse im Rahmen des European Security and Defence College (ESDC). Sie bringt 30 Jahre facheinschlägige Arbeitserfahrung ans ACP, davon 20 Jahre internationale Einsatzerfahrung in denen sie Fachwissen für Humanitäre Hilfe, Wiederaufbau nach Konflikten, Sicherheitssektor Reform in komplexen Krisen und Friedensmissionen aufgebaut hat, ergänzt mit weiteren 10 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Durchführung von internationalen Spezialisierungskursen im Rahmen der UN und EU Friedensmissionen.

Astrid Holzinger

Astrid Holzinger ist Senior Project Manager für das Internationale Zivile Peacebuilding Trainingsprogramm und verfügt über mehrjährige Berufserfahrung mit den Vereinten Nationen, der OSZE und EU sowie dem österreichischen öffentlichem Dienst. Kapazitätenaufbau, Krisenmanagement und Programmkoordinierung in der VN-Friedensmission im Südsudan, Schutz von Zivilisten in bewaffneten Konflikten, die Förderung der Frauen, Frieden und Sicherheitsagenda, und internationale Sicherheit zählen zu ihren Themenschwerpunkten. Sie hat einen Masterabschluss im Fachbereich der internationalen Beziehungen.


Fatou Ndour

Fatou Ndour ist Senior Project Manager des Projekts Capacity Development for Humanitarian Assistance in West Africa (HAWA). Mit ihrer Ausbildung in den Bereichen internationale Beziehungen, internationale Kriminalität und Justiz sowie Menschenrechte verfügt sie über umfangreiche Erfahrungen im Bereich der Postkonfliktjustiz. Zuvor arbeitete sie für UN-Organisationen und NGOs, wo sie Programme zum Aufbau von Kapazitäten und Forschungsstudien in den Bereichen Menschenrechte (einschließlich Kinderrechte, Gender und Migration) unterstützte. Außerdem verfügt sie über Kenntnisse im Entwicklungssektor und ein gutes Verständnis für die Herausforderungen auf lokaler, nationaler und regionaler Ebene in Entwicklungsländern.

Yerivan  Pruscha

Yerivan Pruscha ist Programme Administration Manager für das Internationale zivile Peacebuilding Trainingsprogramm (IPT). In dieser Position unterstützt sie verschiedene Trainings für zivile Expert*innen in der Friedensförderung sowie die Organisation von Veranstaltungen des ACP in Wien. Zuvor arbeitete sie für AST (Anlaufstellen für Personen mit im Ausland erworbenen Qualifikationen) im Beratungszentrum für Migrant*innen, wo sie für Nostrifizierungsprozesse, Verwaltung und migrationsbezogene Themen sowie Veranstaltungen zuständig war. Sie ist Absolventin der City, University of London, mit einem M.A. in Internationaler Politik und Menschenrechten und Absolventin der FH Campus Wien, mit einem M.A. in Sozialwirtschaft und Sozialarbeit.


Sophia Stanger

Sophia Stanger ist Junior Project Manager und mitverantwortlich für das Projekt "Kapazitätsaufbau für Humanitäre Hilfe in West Afrika" sowie für Trainingsprogramme im Rahmen der Europäischen Union (EUCTI). Gesamtorganisatorisch ist sie zudem zuständig für Environmental Peacebuilding. Sophia Stanger hat jahrelange Erfahrung in der NGO Arbeit, im Projektmanagement und in der Teamleitung, u.a. in den Bereichen Bildung, Anwaltschaft und Freiwilligeneinsätze. Ihre inhaltliche Expertise liegt weiters in der Schnittmenge Umwelt/Klima und Ansätze der Konfliktbearbeitung. Außerdem ist Sophia Stanger ausgebildete Trainerin und absolvierte eine Mediationsausbildung.

Operative Unterstützung 

Ilse Divosch

Ilse Divosch kümmert sich um die Büroräumlichkeiten in Stadtschlaining.

Claudia Hofer

Claudia Hofer ist Schlaining Events Coordinator und Project Administrative Officer für die Bereiche Friedenspädagogik, OSZE und EU bezogenen Ausbildungen.


Walter Hofer

Walter Hofer kümmert sich mit Sorgfalt um die ACP Gebäude. Sein Steckenpferd ist der Zivilschutz, dieses Wissen lässt er immer wieder auch in die Tätigkeiten am ACP einfließen.

Elisabeth Horvath

Elisabeth Horvath ist Finance Manager und Buchhalterin in den Bereichen Basis- und Projektfinanzierung.


Tina Madl

Tina Madl ist PR Managernin am ACP. Ihr akademischer Hintergrund liegt in den Bereichen Politikwissenschaft und Romanistik. Sie war mehrere Jahre in der Öffentlichkeitsarbeit im Sektor Kunst- und Kultursektor tätig.

Matthias Resner

Matthias Resner ist Zivildiener am ACP.


Martina Tader

Martina Tader ist Schlaining Office Manager und Finance Manager am ACP.

Beratende Personen

 

Abdussalam Elbelazi

Abdussalam Elbelazi ist Senior Advisor beim ACP, insbesondere im Bereich Wasser und Konflikt in Libyen. Seit 2015 ist er bei der CMI-Stiftung als Berater für libysche Angelegenheiten tätig, wo er in vielen Fällen im Zusammenhang mit dem Konflikt in Libyen als Vermittler fungiert.

Mohammad Mahmoud Farghal

Mohammad Mahmoud Farghal ist Senior Project Manager für die Aktivitäten des ACP im Irak, die sich auf die Vermittlung und die Förderung des Dialogs zwischen den politischen Akteuren im Land konzentrieren. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in politischen, internationalen und humanitären Angelegenheiten, die er bei der Liga der Arabischen Staaten, den Vereinten Nationen, der ägyptischen Regierung und dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz gesammelt hat. Er hat einen Abschluss in Politikwissenschaften von der Universität Ottawa.


Olivia Lazard

Olivia Lazard widmet sich als Mediatorin der umweltabhängigen Friedensschaffung und ist Beraterin des ACP. Sie ist Stipendiatin bei Carnegie Europe. Ihre Forschung konzentriert sich auf die Geopolitik des Klimas, den durch den Klimawandel eingeleiteten Wandel und die Risiken von Konflikten und Fragilität im Zusammenhang mit Klimawandel und Umweltkollaps.

Affilierte Personen

Tamra Pearson d’Estrée

Tamra Pearson d'Estrée ist Professorin für Konfliktlösung an der Josef Korbel School of International Studies an der University of Denver, Colorado, USA, und leitet die Conflict Engagement & Resolution Initiative der Universität. Sie forscht zu sozialpsychologischen Dimensionen interfraktioneller Konflikte, Verhandlungen und Lösung, insbesondere zu Identitätsdynamik, Gestaltung und Konfliktlösungsfähigkeit in Eskalations- und Lösungsprozessen. Ihre Arbeit an friedensbildenden Prozessen verbindet Forschung mit professioneller Praxis in gespaltenen Gesellschaften und Gemeinschaften. Sie untersucht auch die Verwendung von Evaluierungen zur Verbesserung der internationalen, ökologischen und politischen Konfliktlösung.

Wilfried Graf

Wilfried Graf ist Mitbegründer und Co-Direktor des Herbert C. Kelman Instituts für interaktive Konfliktbearbeitung, mit welchem das ACP im Bereich der Konfliktbearbeitung kooperiert. Seine Schwerpunkte inkludieren Konflikttransformation und Begleitung von Friedensprozessen mit einem Fokus auf Komplexitätstheorie, Kritischer Realismus, Grundbedürfnistheorien und soziopsychologische Aspekte von Frieden und Konflikt. Als Scholar-Practitioner liegt ihm die Umsetzung theoretischer Erkenntnisse in die Praxis besonders am Herzen. 


Wolfgang Hofkirchner

Wolfgang Hofkirchner ist Außerordentlicher Professor im Ruhestand an der TU Wien für Technology Assessment. Seine Forschungen zielen auf die gesellschaftliche Transformation in eine Globale Nachhaltige Informationsgesellschaft. Sein Ansatz ist transdisziplinär. Er gab den ersten Band von Edgar Morins Methode auf Deutsch heraus.

Gudrun Kramer

Gudrun Kramer war von April 2017 bis Juni 2021 Direktorin des ACP. Ihre thematischen Schwerpunkte inkludieren Konflikttransformation, Begleitung von Friedensprozessen, Friedensförderung im Rahmen von Entwicklungszusammenarbeit, Stärkung sozialer und politischer Teilhabe, und psychosoziale Arbeit.