Sadako's Kranich

Gerade einmal zweieinhalb Jahre war Sadako Sasaki alt, als am 6. August 1945 über ihrer Heimatstadt Hiroshima die Atombombe explodierte. 140.000 Einwohner waren sofort tot oder starben innerhalb weniger Tage, andere schienen den ersten nuklearen Angriff der Geschichte überlebt zu haben. Auch Sadako verbrachte die folgenden Jahre ihrer Kindheit zunächst ohne sichtbare Anzeichen der Verstrahlung. Aber im Alter von 12 Jahren wurde sie von den Spätfolgen des Atombomben-Abwurfs eingeholt. Sadako erkrankte an Leukämie.

Eine Freundin erzählte ihr von dem alten japanischen Glauben: Wer 1.000 Kraniche nach der Origami-Technik aus Papier faltet, dessen Herzenswunsch wird in Erfüllung gehen. Sadako machte sich an die Arbeit und faltete über 1.000 Kraniche. Trotzdem starb sie im Oktober 1956, kurz vor ihrem 13. Geburtstag, an Leukämie. Eine Handvoll winziger Vögel aus Papier, die sie mit letzter Kraft gefaltet hatte, waren ihr einziger Nachlass. Die Familie beschloss, das Vermächtnis des verstorbenen Mädchens in die Welt hinaus zu tragen. Die letzten fünf Kraniche aus Sadakos Hand sollten als Zeichen des Friedens auf die fünf Kontinente verteilt werden. Im September 2009 brachte Sadakos jüngerer Bruder den Kranich für den Kontinent Europa nach Stadtschlaining in die Friedensbibliothek. Seit damals ist der Kranich auch Teil des ASPR Logos.

Ist Sadako’s Kranich auch nur wenige Millimeter klein, so steht er doch als Symbol für den größten Traum der Menschheit: Frieden. Er dient als Mahnmal gegen den Wahnsinn des Krieges und für ein weltweites friedliches Miteinander.  

Das 10-jährige Jubiläum des Europäischen Kranichs von Sadako in Stadtschlaining im Jahr 2019 nahmen das ASPR und die Friedensstadt Schlaining zum Anlass, ein Zeichen für den Frieden zu setzen. An den Stadteinfahrten wurde dies in Form eines Banners mit Zitaten für alle sichtbar gemacht, und im ganzen Land beteiligten sich Organisationen und Personen indem sie Kraniche falteten. Mehr als 7.000 Papierkraniche konnten am Ende der Kampagne nach Japan an die Hiroshima Peace Culture Foundation, welche durch das Erinnern an den Atombombenabwurf zur weltweiten Förderung von Frieden und internationaler Kooperation beitragen möchte, geschickt werden.

Faltanleitung 

PAPIERKRANICH